Zurück

22.01.2014
Alyssa Jade McDonald-Bärtl im Interview

“Hürden im Kopf sind schlimmer als reale Hindernisse”
Als ihr Vater stirbt, besinnt sich Alyssa Jade McDonald-Bärtl auf ihre Wurzeln: So wie ihre Eltern und Großeltern will die junge Frau, die im Südpazifik aufgewachsen ist, als Sozial-Unternehmerin aktiv sein. Die Telekom-Managerin kündigt ihren Job – organisiert zwei Plantagen in Ecuador und stürzt sich in die Arbeit. Das Ergebnis: Ein Unternehmen, das erlesene Schoko-Spezialitäten an Boutiquen, Autohersteller und Hotels verkauft, und ein sehr viel gesünderes Leben, wie sie sagt. Für SAAL ZWEI hat die Unternehmerin ihre Geschichte aufgeschrieben – auf Englisch.

> Hier geht’s zum Interview